Language of document :

Urteil des Gerichts für den öffentlichen Dienst (Erste Kammer) vom 11. Dezember 2012 – Vienne/Parlament

(Rechtssache F-97/11)1

(Öffentlicher Dienst – Besoldung – Familienzulagen – Haushaltszulage – Wegfall des Anspruchs auf die Haushaltszulage – Auflösung der Ehe)

Verfahrenssprache: Französisch

Parteien

Kläger: Philippe Vienne (Moutfort, Luxemburg) (Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte P. Nelissen Grade und G. Leblanc)

Beklagter: Europäisches Parlament (Prozessbevollmächtigte: M. Ecker und S. Alves)

Gegenstand der Rechtssache

Öffentlicher Dienst – Klage auf Aufhebung der Entscheidung des Parlaments in Bezug auf den Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Personenstandsänderung, die bei der Streichung der Haushaltszulage im Anschluss an das Zivilurteil, durch das die Ehe des Klägers geschieden wurde, zu berücksichtigen ist

Tenor des Urteils

Die Klage wird abgewiesen.

Herr Vienne trägt seine eigenen Kosten und die Kosten, die dem Europäischen Parlament entstanden sind.

____________

____________

1     ABl. C 347 vom 26.11.2011, S. 47.