Language of document :

Beschluss des Gerichts für den öffentlichen Dienst (Zweite Kammer) vom 14. März 2013 – Christoph u. a./Kommission

(Rechtssache F-63/08)1

(Öffentlicher Dienst – Nicht ständige Bedienstete – Art. 2, 3a und 3b der BSB – Bedienstete auf Zeit – Vertragsbedienstete – Vertragsbedienstete für Hilfstätigkeiten – Dauer des Vertrags – Art. 8 und 88 der BSB – Beschluss der Kommission vom 28. April 2004 über die Höchstdauer der Beschäftigung nicht ständiger Bediensteter in Dienststellen der Kommission – Richtlinie 1999/70/EG – Anwendbarkeit auf die Organe)

Verfahrenssprache: Französisch

Verfahrensbeteiligte

Kläger: Eugen Christoph u. a. (Leggiuno, Italien) (Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte S. Orlandi, A. Coolen, J.-N. Louis und É. Marchal)

Beklagte: Europäische Kommission (Prozessbevollmächtigte: J. Currall und D. Martin)

Streithelfer zur Unterstützung der Beklagten: Rat der Europäischen Union (Prozessbevollmächtigte: zunächst M. Bauer und K. Zieleśkiewicz, sodann M. Bauer und J. Herrmann)Gegenstand der RechtssacheAufhebung der Entscheidungen über die Festlegung der Einstellungsbedingungen der Kläger, soweit

ssprache: FranzösischVerfa

hrensbeteiligteKläger: Eugen Christoph u. a. (Leggiuno, Italien) (Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte S. Orlandi, A. Coolen, J.-N. Louis und É. Marchal)Beklagte: