Language of document :

Urteil des Gerichts für den öffentlichen Dienst (Dritte Kammer) vom 20. Juni 2012 – Cristina/Kommission

(Rechtssache F-66/11)1

(Öffentlicher Dienst – Allgemeines Auswahlverfahren – Entscheidung des Prüfungsausschusses für das Auswahlverfahren über die Nichtzulassung zur Teilnahme an den Prüfungen – Rechtsbehelfe – Klage, die erhoben wird, ohne die Entscheidung über die Verwaltungsbeschwerde abzuwarten – Zulässigkeit – Besondere Bedingungen für die Zulassung zum Auswahlverfahren – Erforderliche Berufserfahrung)

Verfahrenssprache: Französisch

Parteien

Klägerin: Alma Yael Cristina (Brüssel, Belgien) (Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte S. Rodrigues, A. Blot und C. Bernard-Glanz)

Beklagte: Europäische Kommission (Prozessbevollmächtigte: B. Eggers und P. Pecho, dann B. Eggers)

Gegenstand der Rechtssache

Klage auf Aufhebung der Entscheidung des Vorsitzenden des Prüfungsausschusses für das Auswahlverfahren „EPSO/AST/111/10 (AST 1)“, die Klägerin nicht zu den Prüfungen zuzulassen

Tenor des Urteils

Die Klage wird abgewiesen.

Frau Cristina trägt ihre eigenen Kosten und die Kosten der Europäischen Kommission.

____________

1     ABl. C 282 vom 24.9.2011, S. 51.