Language of document : ECLI:EU:F:2013:28

BESCHLUSS DES PRÄSIDENTEN DER ERSTEN KAMMER DES GERICHTS FÜR DEN ÖFFENTLICHEN DIENST DER EUROPÄISCHEN UNION

28. Februar 2013

Rechtssache F‑47/12

M

gegen

Europäische Arzneimittelagentur (EMA)

„Gütliche Beilegung des Rechtsstreits – Art. 69 Abs. 1 der Verfahrensordnung – Vereinbarung der Parteien auf Initiative des Gerichts – Streichung“

Gegenstand:      Klage nach Art. 270 AEUV, der gemäß Art. 106a EA auch für den EAG-Vertrag gilt, auf Aufhebung der Entscheidung der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) vom 15. September 2011, dem Kläger Invalidengeld zu verweigern

Entscheidung: Die Rechtssache F‑47/12, M/EMA, wird infolge einer Vereinbarung zwischen M und der Europäischen Arzneimittelagentur im Register des Gerichts gestrichen. M und die Europäische Arzneimittelagentur tragen die Kosten nach Maßgabe der zwischen ihnen getroffenen Vereinbarung.

Leitsätze

Beamtenklage – Gütliche Beilegung des Rechtsstreits vor dem Gericht für den öffentlichen Dienst – Streichung im Register

(Verfahrensordnung des Gerichts für den öffentlichen Dienst, Art. 69 Abs. 3)