Language of document :

Urteil des Gerichtshofs (Neunte Kammer) vom 17. September 2015 (Vorabentscheidungsersuchen der Rechtbank Amsterdam - Niederlande) – C. van der Lans / Koninklijke Luchtvaart Maatschappij NV

(Rechtssache C-257/14)

(Vorlage zur Vorabentscheidung – Luftverkehr – Fluggastrechte bei Verspätung oder Annullierung von Flügen – Verordnung (EG) Nr. 261/2004 – Art. 5 Abs. 3 – Nichtbeförderung und Annullierung eines Fluges – Große Verspätung eines Fluges – Ausgleichs‑ und Unterstützungsleistungen für Fluggäste – Außergewöhnliche Umstände)Verfahrenssprache: NiederländischVorlegendes GerichtRechtbank Amsterdam Parteien des AusgangsverfahrensKlägerin: C. van der

g (EG) Nr. 261/2004 – Art. 5 Abs. 

3 – Nichtbeförderung

und Annullierung ein

es Fluges – Große Verspätung ein

es Fluges – Ausgleichs‑ un

d Unterstützungsleistungen für Fluggäste – Außerg

r Vero

rdnung (EWG) Nr. 295/91 ist dahin auszulegen, dass ein technisches Problem wie das im Ausgangsverfahren in Rede stehende, das unerwartet auftrat, das nicht auf eine fehlerhafte Wartung zurückzuführen und auch nicht während einer regulären Wartung festgestellt worden ist, nicht unter den Begriff „außergewöhnliche Umstände“ im Sinne dieser Vorschrift fällt.

____________

1 ABl. C 303 vom 8.9.2014.