Language of document :

Rechtsmittel, eingelegt am 14. Juni 2018 von Alcogroup und Alcodis gegen das Urteil des Gerichts (Achte Kammer) vom 10. April 2018 in der Rechtssache T-274/15, Alcogroup und Alcodis/Kommission

(Rechtssache C-403/18 P)

Verfahrenssprache: Französisch

Parteien

Rechtsmittelführerinnen: Alcogroup, Alcodis (Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte P. de Bandt und J. Dewispelaere sowie Rechtsanwältin J. Probst)

Andere Parteien des Verfahrens: Europäische Kommission, Orde van Vlaamse Balies, Ordre des barreaux francophones et germanophone, Ordre français des avocats du barreau de Bruxelles

Anträge

Die Rechtsmittelführerinnen beantragen,

das am 10. April 2018 ergangene Urteil des Gerichts in der Rechtssache T-274/15 aufzuheben;

die Klage gegen die beiden angefochtenen Beschlüsse für zulässig zu erklären;

die Rechtssache zur Entscheidung über die Nichtigkeitsklage an das Gericht zurückzuverweisen;

der Kommission die gesamten Kosten des vorliegenden Verfahrens aufzuerlegen.

Rechtsmittelgründe und wesentliche Argumente

Erster Rechtsmittelgrund: Das Gericht habe Rechtsfehler begangen und gegen die Begründungspflicht verstoßen.

Zweiter Rechtsmittelgrund: Das Gericht habe das Recht der Rechtsmittelführerinnen auf effektiven gerichtlichen Rechtsschutz verletzt.

____________