Language of document : ECLI:EU:C:2020:389


 


 



Beschluss des Gerichtshofs (Siebte Kammer) vom 27. Mai 2020 –
Paix et justice pour les juifs séfarades en Israël/Kommission und Europarat

(Rechtssache C798/19 P)

„Rechtsmittel – Art. 181 der Verfahrensordnung des Gerichtshofs – Institutionelles Recht – Schadensersatzklage – Beschwerden bei der Europäischen Kommission und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte – Offensichtlich unzulässiges Rechtsmittel“

Rechtsmittel – Gründe – Bloße Wiederholung der vor dem Gericht vorgetragenen Gründe und Argumente – Keine Angabe des gerügten Rechtsfehlers – Offensichtliche Unzulässigkeit

(Art. 256 AEUV; Satzung des Gerichtshofs, Art. 58 Abs. 1; Verfahrensordnung des Gerichtshofs, Art. 168 Abs. 1 Buchst. d und 169)

(vgl. Rn. 10-14)

Tenor

1.

Das Rechtsmittel wird als offensichtlich unzulässig zurückgewiesen.

2.

Paix et justice pour les juifs séfarades en Israël trägt ihre eigenen Kosten.