Language of document :

Beschluss des Gerichts für den öffentlichen Dienst (Erste Kammer) vom 13. Juli 2010 - Allen u. a./Kommission

(Rechtssache F-103/09)1

(Öffentlicher Dienst -Im Rahmen des JET-Projekts beschäftigtes Personal - Schadensersatzklage - Angemessene Frist - Verspätung)

Verfahrenssprache: Englisch

Parteien

Kläger: John Allen (Horspath, Vereinigtes Königreich) u. a. (Prozessbevollmächtigte: P. Lasok, QC, I. Hutton und B. Lask, Barristers)

Beklagte: Europäische Kommission (Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte J. Currall und D. Martin)

Gegenstand der Rechtssache

Antrag auf Ersatz des Schadens, der den Klägern dadurch entstanden ist, dass die Beklagte sie während der Zeit ihrer Beschäftigung im Gemeinsamen Unternehmen JET nicht als Bedienstete auf Zeit eingestellt hatte

Tenor des Beschlusses

Die Klage wird als unzulässig abgewiesen.

Herr Allen und die 110 weiteren Kläger, deren Namen noch in der Liste der Kläger verzeichnet sind, tragen die gesamten Kosten.

____________

1 - ABl. C 37 vom 13.2.2010, S. 51.