Language of document :

Klage, eingereicht am 15. November 2010 - AR/Kommission

(Rechtssache F-120/10)

Verfahrenssprache: Französisch

Parteien

Klägerin: AR (Brüssel, Belgien) (Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte S. Rodriguez, C. Bernard-Glanz und A. Blot)

Beklagte: Europäische Kommission

Streitgegenstand und Beschreibung des Rechtsstreits

Aufhebung der Entscheidung des EPSO, die Klägerin vom internen Auswahlverfahren COM/INT/EU2/10/AD5 für AD-Beamtinnen und -Beamte bulgarischer oder rumänischer Staatsangehörigkeit wegen Nichtbestehens der Zulassungstests auszuschließen, sowie der auf ihre Beschwerde ergangenen Entscheidung, ihr die Wiederholung der Zulassungstests für das genannte Auswahlverfahren zu gestatten

Anträge

Die Klägerin beantragt,

die Entscheidung des Europäischen Amts für Personalauswahl (EPSO) vom 31. März 2010, sie vom internen Auswahlverfahren COM/INT/EU2/10/AD5 auszuschließen, aufzuheben, um ihr die Teilnahme an den Prüfungen zu ermöglichen;

die am 3. August 2010 von der Anstellungsbehörde erlassene Entscheidung aufzuheben, soweit sie ihrer Beschwerde nicht vollständig stattgibt;

der Kommission - erforderlichenfalls im Wege der Beweisaufnahme oder prozessleitender Maßnahmen - aufzugeben, die Liste der während der Tests in Brüssel am 5. März 2010 um 13.00 Uhr gestellten Fragen sowie der gegebenen Antworten vorzulegen;

der Europäische Kommission die Kosten aufzuerlegen.

____________