Language of document :

Klage, eingereicht am 31. Oktober 2017 – Asociación de Usuarios de Bancos, Cajas y Seguros de España/SRB

(Rechtssache T-735/17)

Verfahrenssprache: Spanisch

Parteien

Klägerin: Asociación de Usuarios de Bancos, Cajas y Seguros de España (Adicae Consumidores Críticos y Responsables) (Zaragoza, Spanien) (Prozessbevollmächtigter: Rechtsanwalt J. Llanos Acuña)

Beklagter: Einheitlicher Abwicklungsausschuss

Anträge

Die Klägerin beantragt, den angefochtenen Beschluss für nichtig und wirkungslos zu erklären.

Klagegründe und wesentliche Argumente

Die vorliegende Klage ist gegen den vom Einheitlichen Abwicklungsausschuss in seiner Präsidiumssitzung vom 7. Juni 2017 erlassenen Beschluss (Beschluss SRB/EES/2017/08) gerichtet, mit dem die Aktivierung des einheitlichen Abwicklungsmechanismus und seine Anwendung auf das spanische Institut Banco Popular Español, S.A. angeordnet wurde.

Die Klagegründe und wesentlichen Argumente entsprechen denen in den Rechtssachen T-478/17, Mutualidad de la Abogacía und Hermandad Nacional de Arquitectos Superiores y Químicos/Einheitlicher Abwicklungsausschuss, T-481/17, Fundación Tatiana Pérez de Guzmán el Bueno und SFL/Einheitlicher Abwicklungsausschuss, T-482/17, Comercial Vascongada Recalde/Kommission und Einheitlicher Abwicklungsausschuss, T-483/17, García Suárez u. a./Kommission und Einheitlicher Abwicklungsausschuss, T-484/17, Fidesban u. a./Einheitlicher Abwicklungsausschuss, T-497/17, Sánchez del Valle und Calatrava Real State 2015/Kommission und Einheitlicher Abwicklungsausschuss, sowie T-498/17, Pablo Álvarez de Linera Granda/Kommission und Einheitlicher Abwicklungsausschuss.

____________