Vorabentscheidungsersuchen des Consiglio di Stato (Italien), eingereicht am 12. Dezember 2019 – Ministero della Giustizia, in persona del Ministro p.t./GN

(Rechtssache C-914/19)

Verfahrenssprache: Italienisch

Vorlegendes Gericht

Consiglio di Stato (Staatsrat)

Parteien des Ausgangsverfahrens

Berufungsführer: Ministero della Giustizia, in persona del Ministro p.t. (Justizministerium, vertreten durch den geschäftsführenden Minister)

Berufungsgegnerin: GN

Beteiligte: HM, JL, JJ

Vorlagefrage

Stehen Art. 21 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union, Art. 10 AEUV und Art. 6 der Richtlinie 2000/78/EG1 des Rates vom 27. November 2000, soweit sie Diskriminierungen wegen des Alters beim Berufszugang verbieten, der Festlegung einer Altersgrenze für den Zugang zum Notarberuf durch einen Mitgliedstaat entgegen?

____________

1     Richtlinie 2000/78/EG des Rates vom 27. November 2000 zur Festlegung eines allgemeinen Rahmens für die Verwirklichung der Gleichbehandlung in Beschäftigung und Beruf (ABl. 2000, L 303, S. 16).