Klage, eingereicht am 8. April 2008 - Tsarnavas / Kommission

(Rechtssache F-44/08)

Verfahrenssprache: Französisch

Parteien

Kläger: Vassilios Tsarnavas (Glyfada, Griechenland) (Prozessbevollmächtigter: Rechtsanwalt N. Lhoëst)

Beklagte: Kommission der Europäischen Gemeinschaften

Streitgegenstand und Beschreibung des Rechtsstreits

Aufhebung der Entscheidung der Anstellungsbehörde, mit der der Antrag des Klägers auf Zahlung einer Entschädigung in Höhe von 6 800 Euro für den ihm infolge von Unregelmäßigkeiten oder Amtsfehlern der Kommission in den Beförderungsverfahren 1998 und 1999 entstandenen materiellen und immateriellen Schaden zurückgewiesen wurde, sowie Verurteilung der Kommission zur Zahlung dieses Betrags

Anträge

Der Kläger beantragt,

die Entscheidung der Anstellungsbehörde vom 14. August 2007 aufzuheben, mit der sein Antrag auf Zahlung einer Entschädigung in Höhe von 6 800 Euro für den ihm infolge der Unregelmäßigkeiten oder wiederholten Amtsfehlern der Kommission im Rahmen der Beförderungsverfahren 1998 und 1999 entstandenen materiellen und immateriellen Schaden zurückgewiesen wurde;

soweit erforderlich, die stillschweigende Entscheidung der Kommission, mit der seine am 14. November 2007 eingereichte Beschwerde zurückgewiesen wurde, aufzuheben;

die Beklagte infolge des Urteils vom 19. März 2003 (T-188/01 und T-189/01) zur Zahlung einer Entschädigung in Höhe von 6 800 Euro für den ihm infolge der Unregelmäßigkeiten oder wiederholten Amtsfehlern der Kommission im Rahmen der Beförderungsverfahren 1998 und 1999 entstandenen materiellen und immateriellen Schaden zu verurteilen;

der Kommission der Europäischen Gemeinschaften die Kosten aufzuerlegen.

____________