Klage, eingereicht am 3. Januar 2008 - Marcuccio / Kommission

(Rechtssache F-3/08)

Verfahrenssprache: Italienisch

Parteien

Kläger: Luigi Marcuccio (Tricase, Italien) (Prozessbevollmächtigter: Rechtsanwalt G. Cipressa)

Beklagte: Kommission der Europäischen Gemeinschaften

Gegenstand und Beschreibung des Rechtsstreits

Klage gegen die ablehnende Entscheidung der Beklagten über den Antrag des Klägers, ein an ihn gerichtetes, in Englisch verfasstes Schreiben in italienischer Übersetzung zu erhalten

Anträge

Der Kläger beantragt,

das Schreiben vom 15. Februar 2007, Aktenzeichen RELEX.K7/PL/dg D(2007)502497, aufzuheben;

die in welcher Form auch immer getroffene Entscheidung der Beklagten aufzuheben, mit der der Antrag des Klägers vom 27. Januar 2007 an die Anstellungsbehörde abgelehnt wurde;

soweit erforderlich, die in welcher Form auch immer getroffene Entscheidung aufzuheben, mit der die bei der Anstellungsbehörde eingereichte Beschwerde des Klägers vom 26. Mai 2007 zurückgewiesen wurde;

die Beklagte zu verurteilen, dem Kläger den Schaden zu ersetzen, der aufgrund der Handlungen, deren Aufhebung begehrt wird, entstanden ist, und zwar in Höhe von 1 000 Euro oder eines höheren oder niedrigeren Betrags, den das Gericht für billig und gerecht hält;

der Beklagten die Kosten aufzuerlegen.

____________