Urteil des Gerichtshofes (Große Kammer) vom 22. November 2011.

KHS AG gegen Winfried Schulte.

Ersuchen um Vorabentscheidung: Landesarbeitsgericht Hamm - Deutschland.

Arbeitszeitgestaltung - Richtlinie 2003/88/EG - Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub - Erlöschen des Anspruchs auf den aus Krankheitsgründen nicht genommenen bezahlten Jahresurlaub nach Ablauf einer in der nationalen Regelung angeordneten Frist.

Rechtssache C-214/10.


Seitenanfang Dokumente der Rechtssache
Dokument Datum Parteien Gegenstand Curia EUR-Lex
Urteil (ABl.)
13/01/2012 KHS
Urteil
ECLI:EU:C:2011:761
22/11/2011 KHS
EUR-Lex Text EUR-Lex Text zweisprachig
Urteil (Leitsätze)
ECLI:EU:C:2011:761
22/11/2011 KHS
Schlussanträge
ECLI:EU:C:2011:465
07/07/2011 KHS
EUR-Lex Text EUR-Lex Text zweisprachig
Antrag (ABl.)
28/08/2010 KHS
Als PDF-Dokumente anzeigen
Seitenanfang Rechtliche Analyse der Entscheidung oder der Sache

Sammlung der Rechtsprechung

2011 I-11757

Gegenstand

Vorabentscheidungsersuchen – Landesarbeitsgericht Hamm – Auslegung von Art. 7 Abs. 1 der Richtlinie 2003/88/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4. November 2003 über bestimmte Aspekte der Arbeitszeitgestaltung (ABl. L 299, S. 9) – Anspruch auf Abgeltung des nicht in Anspruch genommenen bezahlten Jahresurlaubs eines Arbeitnehmers, der seinen bezahlten Jahresurlaub im Bezugszeitraum wegen Krankheit nicht in Anspruch nehmen konnte und dessen Arbeitsunfähigkeit über mehrere Jahre bis zur Beendigung seines Arbeitsverhältnisses andauerte – Tarifvertrag, nach dem die Abgeltung des nicht in Anspruch genommenen bezahlten Jahresurlaubs nur bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses zulässig ist und der Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub, der wegen Krankheit nicht genommen wurde, 15 Monate nach Ablauf des Bezugszeitraums erlischt

Systematische Übersicht

1.
4 Innenpolitik der Europäischen Union
  4.14 Sozialpolitik
    4.14.05 Schutz der Sicherheit und der Gesundheit der Arbeitnehmer


Nachweise zu Rechtsprechung oder Rechtsvorschriften

Zitate in Gründen

  • Charta der Grundrechte der Europäischen Union (2007), Art. 31 -P2 : Randnrn. 31, 37
  • EUV, Art. 6 -P1 : Randnr. 37
  • Richtlinie 93/104 : Randnr. 23
  • Richtlinie 2003/88 : Randnrn. 23, 42
  • Richtlinie 2003/88 -A01 : Randnr. 6
  • Richtlinie 2003/88 -A07 : Randnrn. 7, 31, 35
  • Richtlinie 2003/88 -A07P1 : Randnrn. 26, 44
  • Richtlinie 2003/88 -A17 : Randnr. 8
  • Richtlinie 2003/88 -C6 : Randnr. 5
  • Gerichtshof - Urteil C-173/99 : Randnr. 23
  • Gerichtshof - Urteil C-342/01 : Randnr. 23
  • Gerichtshof - Urteil C-131/04 : Randnr. 23
  • Gerichtshof - Urteil C-124/05 : Randnr. 32
  • Gerichtshof - Urteil C-350/06 : Randnrn. 23 - 26, 31, 32

Tenor

  • Auslegung : Richtlinie 2003/88 -A07P1

Schlussanträge

  • EG-Vertrag (Amsterdam), Art. 136 : Nrn. 60, 61, 64
  • EG-Vertrag (Amsterdam), Art. 137 -P1 : Nr. 60
  • EG-Vertrag (Amsterdam), Art. 137 -P2 : Nrn. 60, 64
  • EG-Vertrag (Amsterdam), Art. 137 -P2LB : Nrn. 64, 65
  • Richtlinie 2003/88 : Nrn. 37, 60, 78, 83, 84
  • Richtlinie 2003/88 -A01 : Nr. 4
  • Richtlinie 2003/88 -A01P1 : Nrn. 69, 89
  • Richtlinie 2003/88 -A07 : Nrn. 1, 5, 6, 33, 34, 41, 45, 48 - 75, 80, 81, 86, 88
  • Richtlinie 2003/88 -A07P1 : Nrn. 21, 35, 38, 41 - 46, 58, 67, 87, 92, 97
  • Richtlinie 2003/88 -A07P2 : Nrn. 35, 45, 54, 66, 67, 69, 97
  • Richtlinie 2003/88 -A15 : Nr. 89
  • Richtlinie 2003/88 -A17 : Nr. 6
  • Richtlinie 2003/88 -A17P1 : Nr. 69
  • Richtlinie 2003/88 -C2 : Nr. 64
  • Gerichtshof - Urteil C-26/62 : Nr. 85
  • Gerichtshof - Urteil C-6/64 : Nr. 85
  • Gerichtshof - Urteil C-126/86 : Nr. 60
  • Gerichtshof - Gutachten 1/91 : Nr. 85
  • Gerichtshof - Urteil C-72/91 : Nr. 60
  • Gerichtshof - Urteil C-173/99 : Nrn. 35, 37, 42, 64, 69
  • Gerichtshof - Urteil C-342/01 : Nrn. 35, 37
  • Gerichtshof - Urteil C-131/04 : Nrn. 37, 67
  • Gerichtshof - Schlussanträge C-124/05 : Nr. 62
  • Gerichtshof - Urteil C-124/05 : Nrn. 57, 69
  • Gerichtshof - Schlussanträge C-350/06 : Nr. 53
  • Gerichtshof - Urteil C-350/06 : Nrn. 3, 35 - 47, 50, 53, 55, 57, 67, 72 - 80, 88, 92, 93
  • Gerichtshof - Urteil C-277/08 : Nr. 37
  • Gerichtshof - Urteil C-486/08 : Nr. 37


Datum

Datum der Einreichung des verfahrenseinleitenden Schriftstücks

  • 04/05/2010

Datum der Schlussanträge

  • 07/07/2011

Datum der Sitzung

Information nicht verfügbar

Verkündungsdatum

22/11/2011


Bezugsdaten

Veröffentlichung im Amtsblatt

Eingang: ABl. C. 234 vom 28.08.2010, S.20

Urteil: ABl. C. 25 vom 28.01.2012, S.8

Parteien

KHS

Schrifttum

  1. Vatovec, Katarina: Časovna omejitev za kopičenje pravic do plačanega letnega dopusta, Pravna praksa 2011 nº 46 p.24
  2. Gunreben, Daniela: EuGH: Begrenzung der Ansammlung von Urlaubsansprüchen Langzeiterkrankter zulässig, Der Betrieb 2011 nº 49 p.M9
  3. Bayreuther, Frank: Übertragung von Urlaub bei längerer Arbeitsunfähigkeit nach dem KHS-Urteil des EuGH, Der Betrieb 2011 p.2848-2849
  4. Dop, J.: Jurisprudentie arbeidsrecht 2012 nº 19
  5. Fuhlrott, Michael: "Die einzelstaatliche Begrenzung des Übertragungszeitraums von Urlaubsansprüchen bei Arbeitsunfähigkeit ist zulässig", Betriebs-Berater 2012 p.61-62
  6. Driguez, Laetitia: Droit aux congés payés, Europe 2012 Janvier Comm. nº 1 p.42
  7. Oertel, Carolin ; Chmel, Andreas: Verfällt der Urlaub bei Krankheit nun doch?, Der Betrieb 2012 p.460-462
  8. Bauer, Jobst-Hubertus ; Von Medem, Andreas: Von Schultz-Hoff zu Schulte - der EuGH erweist sich als lernfähig, Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht 2012 p.113-119
  9. Gehlhaar, Daniel: Das BAG, der EuGH und der Urlaub - Oder: Schultz-Hoff - auf die "Nuancen" kommt es an!, Neue juristische Wochenschrift 2012 p.271-274
  10. Brugger, Helen: Urlaubsrecht: Unentwegt unstet, Neue juristische Wochenschrift Spezial 2012 p.114-115
  11. Emmanuel, Andréo: Maladie : pas de report illimité des congés payés acquis et non pris, La Semaine Juridique - Social 2012 nº 8 p.24-26
  12. Lhernould, Jean-Philippe: L'actualité de la jurisprudence européenne et internationale. L'absence de longue durée du salarié malade ne permet pas de capitaliser des congés payés, Revue de jurisprudence sociale 2012 p.84-86
  13. Veldman, A.G.: Tijdschrift Recht en Arbeid 2012 nº 4 p.28-29
  14. De Angelis, Nicoletta: La Corte di giustizia limita il cumulo dei diritti alle ferie retribuite, La nuova giurisprudenza civile commentata 2012 I p.507-510
  15. Mittag, Reinhold: Auf dem Wege zu einer Europäischen Arbeitsrechtsstruktur, Arbeit und Recht 2012 p.231
  16. Véricel, Marc: Le droit à congés payés du salarié malade face à la Cour de justice européenne et à la Cour de cassation, Revue de droit du travail 2012 p.371-374
  17. Rudkowski, Lena: Erlöschen des wegen Arbeitsunfähigkeit nicht ausgeübten Anspruchs auf Mindestjahresurlaub nach Ablauf einer in der nationalen Regelung gesetzten Frist, Europäische Zeitschrift für Arbeitsrecht 2012 p.382-390
  18. Schinz, Reinhard: Zeitliche Begrenzung des Urlaubsabgeltungsanspruchs bei lang andauernder Arbeitsunfähigkeit - EGRL 88/2003, Recht der Arbeit 2012 p.181-185
  19. Keller, Amrei: Die Ansammlung von Urlaubsansprüchen langzeiterkrankter Arbeitnehmer, European Law Reporter 2012 p.40-43
  20. Düwell, Franz Josef: Urlaub bei Erwerbsunfähigkeit, Der Betrieb 2012 p.1749-1751
  21. Hadrian, Katharina ; Krewerth, Markus: Urlaub ohne Ende ...? Deutsches Urlaubsrecht im Umbruch, Arbeit - Personal - Soziales (Ed. Verlag Dr. Kovac - Hamburg) 2012 p.61-76



Analytische Verfahrensdaten

Herkunft der zur Vorabentscheidung vorgelegten Frage

Landesarbeitsgericht Hamm - Deutschland

Gegenstand

  • Sozialpolitik

Verfahren und Ergebnis

  • Vorabentscheidungsersuchen

Spruchkörper

grande chambre (Cour)

Berichterstatter

Levits

Generalanwalt

Trstenjak

Verfahrenssprache(n)

  • Deutsch

Sprache(n) der Schlussanträge

  • Deutsch