Language of document :

Urteil des Gerichts für den öffentlichen Dienst (Zweite Kammer) vom 26. Juni 2013 – Vacca/Kommission

(Rechtssache F-116/11)1

(Öffentlicher Dienst – Allgemeines Auswahlverfahren – Bekanntmachung des Auswahlverfahrens EPSO/AD/207/11 – Nichtzulassung zum Assessment-Center – Zulassungstests – Neutralisierung von Fragen – Unterrichtung der Bewerber)

Verfahrenssprache: Französisch

Parteien

Klägerin: Annalisa Vacca (Luxemburg, Luxemburg) (Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwältin A. Salerno)

Beklagte: Europäische Kommission (Prozessbevollmächtigte: J. Currall und B. Eggers)

Gegenstand der Rechtssache

Aufhebung der Entscheidung, mit der die Klägerin im Rahmen des allgemeinen Auswahlverfahrens EPSO/AD/207/11 nicht zum Assessment-Center zugelassen wurde

Tenor des Urteils

Die Europäische Kommission wird verurteilt, an Frau Vacca 500 Euro zu zahlen.

Im Übrigen wird die Klage abgewiesen.

Die Europäische Kommission trägt ihre eigenen Kosten und wird verurteilt, zwei Drittel der Kosten von Frau Vacca zu tragen.

Frau Vacca trägt ein Drittel ihrer eigenen Kosten.

____________

1     ABl. C 25 vom 28.01.2013, S. 69.