Language of document :

Beschluss des Gerichts für den öffentlichen Dienst (Erste Kammer) vom 29. Februar 2012 – Marcuccio/Kommission

(Rechtssache F-3/11)1

(Öffentlicher Dienst – Beamte – Soziale Sicherheit – Unfall – Antrag auf Einfügung eines Dokuments in die Unfallakte – Ablehnung – Nicht beschwerende Maßnahme – Offensichtliche Unzulässigkeit)

Verfahrenssprache: Italienisch

Parteien

Kläger: Luigi Marcuccio (Tricase, Italien) (Prozessbevollmächtigter: Rechtsanwalt G. Cipressa)

Beklagte: Europäische Kommission (Prozessbevollmächtigte: J. Currall und C. Berardis-Kayser im Beistand von Rechtsanwalt A. Dal Ferro)

Gegenstand der Rechtssache

Klage auf Aufhebung der stillschweigenden Ablehnung des Antrags des Klägers vom 15. März 2010 und auf Schadensersatz

Tenor des Beschlusses

Die Klage wird als offensichtlich unzulässig abgewiesen.

Herr Marcuccio trägt sämtliche Kosten.

Herr Marcuccio wird verurteilt, an das Gericht 2 000 Euro zu zahlen.

____________

1 ABl. C 113 vom 9.4.2011, S.22.