Klage, eingereicht am 25. Juli 2011 - ZZ/Kommission

(Rechtssache F-73/11)

Verfahrenssprache: Englisch

Parteien

Kläger: ZZ (Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte S. Rodrigues, C. Bernard-Glanz und A. Blot)

Beklagte: Europäische Kommission

Streitgegenstand und Beschreibung des Rechtsstreits

Aufhebung der Entscheidung, den Kläger nicht zur Assessment-Center-Phase des allgemeinen Auswahlverfahrens EPSO/AD/181/10 zuzulassen

Anträge

Der Kläger beantragt,

die Entscheidung des Europäischen Amts für Personalauswahl (im Folgenden: EPSO) vom 20. August 2010 und vom 15. September 2010, mit der ihm mitgeteilt wurde, dass er nicht zur Assessment-Center-Phase des allgemeinen Auswahlverfahrens EPSO/AD/181/10 zugelassen worden sei (im Folgenden: angefochtene Entscheidung), aufzuheben;

gleichzeitig und soweit erforderlich, die Entscheidung des EPSO vom 15. April 2011, seine Beschwerde vom 10. November 2010 gegen die oben genannte Entscheidung zurückzuweisen (im Folgenden: Zurückweisungsentscheidung), aufzuheben;

folglich seine Wiedereingliederung in das Auswahlverfahren, falls erforderlich durch Abhaltung einer neuen Prüfungsrunde, anzuordnen;

der Kommission die Kosten aufzuerlegen.

____________