Beschluss des Gerichts für den öffentlichen Dienst (Dritte Kammer) vom 13. September 2012 – Markland/Europol

(Rechtssache F-34/11)1

(Öffentlicher Dienst – Personal von Europol – Vertrag als Bediensteter auf Zeit – Anwendung der BSB – Einstufung in die Besoldungsgruppe – Offensichtlich unbegründete Klage)

Verfahrenssprache: Niederländisch

Parteien

Klägerin: Saskia Jane Markland (Den Haag, Niederlande) (Prozessbevollmächtigter: Rechtsanwalt N. D. Dane)

Beklagter: Europäisches Polizeiamt (Europol) (Prozessbevollmächtigte: D. Neumann, D. El Khoury und J. Arnould)

Gegenstand der Rechtssache

Antrag auf Aufhebung der Entscheidung, die Klägerin in die Besoldungsgruppe AST 5 einzustufen

Tenor des Beschlusses

Die Klage wird als offensichtlich unbegründet abgewiesen.

Frau Markland trägt ihre eigenen Kosten und die Kosten des Europäischen Polizeiamts.

____________

1 ABl. C 204 vom 9.7.2011, S. 30.