Vorabentscheidungsersuchen des Raad van State (Niederlande), eingereicht am 23. Dezember 2020 – Staatssecretaris van Justitie en Veiligheid/C, B

(Rechtssache C-704/20)

Verfahrenssprache: Niederländisch

Vorlegendes Gericht

Raad van State

Parteien des Ausgangsverfahrens

Berufungskläger: Staatssecretaris van Justitie en Veiligheid

Berufungsbeklagte: C, B

Vorlagefrage

Verpflichtet das Unionsrecht, insbesondere Art. 15 Abs. 2 der Rückführungsrichtlinie (2008/115/EG)1 und Art. 9 der Aufnahmerichtlinie (2013/33/EU)2 , in Verbindung mit Art. 6 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union (ABl. 2007, C 303/01) zu einer Prüfung von Amts wegen in dem Sinne, dass das Gericht verpflichtet ist, von sich aus (ex officio) zu beurteilen, ob alle Voraussetzungen für die Inhaftnahme erfüllt sind, einschließlich der Voraussetzungen, deren Vorliegen der Ausländer nicht in Abrede gestellt hat, obwohl er die Möglichkeit dazu hatte?

____________

1     Richtlinie 2008/115/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2008 über gemeinsame Normen und Verfahren in den Mitgliedstaaten zur Rückführung illegal aufhältiger Drittstaatsangehöriger (ABl. 2008, L 348, S. 98).

2     Richtlinie 2013/33/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Juni 2013 zur Festlegung von Normen für die Aufnahme von Personen, die internationalen Schutz beantragen (ABl. 2013, L 180, S. 96).