Klage, eingereicht am 5. April 2011 - ZZ/Parlament

(Rechtssache F-38/11)

Verfahrenssprache: Französisch

Parteien

Kläger: ZZ (Luxemburg, Luxemburg) (Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte S. Orlandi, A. Coolen, J.-N. Louis und É. Marchal)

Beklagter: Europäisches Parlament

Streitgegenstand und Beschreibung des Rechtsstreits

Aufhebung der Entscheidung, den Kläger, der am 1. September 2009 vom Gerichtshof der Europäischen Union in den Dienst des Europäischen Parlaments übernommen wurde, nicht im Rahmen des Beförderungsverfahrens 2009 zu befördern

Anträge

Der Kläger beantragt,

die Entscheidung des Parlaments vom 4. Januar 2011 aufzuheben, mit der seine Beschwerde gegen die Entscheidung, ihn nicht im Rahmen des Beförderungsverfahrens 2009 nach Besoldungsgruppe AD 7 zu befördern, zurückgewiesen wurde;

soweit erforderlich, die Entscheidung des Parlaments aufzuheben, ihn nicht im Rahmen des Beförderungsverfahrens 2009 nach Besoldungsgruppe AD 7 zu befördern;

dem Europäischen Parlament die Kosten aufzuerlegen.

____________